Mobile Work & Learn Business Games
14 kreative Einsatzmöglichkeiten von Mobile Work & Learn für Ihr Unternehmen
Stern

Winner's Edge Mobile Work & Learn
        - Mobile Intelligence -



Mobile Work & Learn = Handy und iPad

Mobile-LearningHandy und iPad als neue Lernmedien werden die zukünftigen Lernkulturen in der Business-orientierten Weiterbildung in Unternehmen radikal verändern. Werden zur Zeit Handy und iPad in Unternehmen vorrangig für eine mobile, schnelle Kommunikation via E-Mail & Co. eingesetzt, werden neue Applikationen á la iPhone einen Paradigmenwechsel der Nutzung revolutionieren. Da liegt der Gedanke, Handys und iPads als ein Lernsystem zu begreifen, nahe. In Unternehmen sind x Mio. Handys und iPads im Einsatz - im privaten Bereich y Mio. Handys und iPads. Das ist ein gigantisches Potenzial. Die Nutzung von Handys und iPads entspricht dem heutigen Medienzeitalter. Der Antrieb und die Motivation, das Handy und iPad für mehr als nur zum telefonieren, ist nutzergesteuert - keine Modeerscheinung oder Vermarktungsstrategie. Es ist, pragmatisches Denken, komplexes Wissen in Nano-Lernhappen zu reduzieren und im alltäglichen Business-Alltag direkt real bei Bedarf anzubieten. Und, das ist wesentlich, in intensivster sozialer Verknüpfung der Mitarbeiter untereinander, und zwar am besten selbst organisiert. Die alte Weiterbildung: Vorratslernen durch E-Learning oder gar die alten Präsenzformen des Trainings und der Schulung an vorgegebenen Orten zu vorgegebenen Zeiten sind gedanklich zu überwinden. Die neue Lernform löst sich von der Trichtermentalität der alten beruflichen Weiterbildung (Bevormundungs-Pädagogik).

Wie die Leistungsfähigkeit durch eine neue berufliche Aus- und Weiterbildung der Handy- und iPadgeneration in Unternehmen zur Erreichung der notwendigen Kompetenz-Schlüsselfähigkeiten und persönlichen, charakterlichen Qualifizierung gelingen wird, wird im Folgenden ausgeführt.

Quantitative Ziele:

  • Reduktion der Weiterbildungskosten um 10% im ersten Jahr, bis zu 40% in drei Jahren (Personalreduktion in der Weiterbildung, keine Ausbildungszeitverluste durch vor Ort-Ausbildung)
  • Steigerung der Interessierten, die sich freiwillig motiviert in Aus- und Weiterbildung aktivieren
  • Steigerung der Nachhaltigkeitsrate
  • Entscheidend verbesserte, messbare Erreichung der Businessziele (der Grund für die Aus- und Weiterbildung)
  • Hohe Erreichbarkeit der lernresistenten Mitarbeiter

Qualitative Ziele:

  • Höhere Qualität der Informationsverwertung, da die Informationen im Workflow direkt angeboten werden und real-genutzt werden können
  • Hohe soziale Verknüpfung der Mitarbeiter (kollektive Intelligenz-Semantik Web 3.0), die aus dem privaten gesellschaftlichen Umfeld bereits gelernt haben (Xing, Facebook & Co.)
  • Hohe Eigenmotivation für M-Learning, wenn die Erfolgsfaktoren wie im Lernsetting respektiert werden
  • Hohes Interesse, mit neuen attraktiven Apps. zu arbeiten – analog dem privaten iPhone-Weltumfeld
  • Hohe Erreichbarkeit der lernresistenten Mitarbeiter

Zielgruppen:

  • Hierarchielevel, wie z.B. Führungskräfte, Bereichsleiter
  • Funktionale Gruppen, wie Marketing, Vertrieb, Einkauf, etc.
  • Zeitbefristete Projektteams
  • Matrix-Gruppen
  • Die unterschiedlichsten Fähigkeitsstufen
  • Aktivierung der kollektiven Intelligenz über alle Mitarbeiter
  • Internationale virtuelle Teams
  • Generation 50+